PSL-Ticker Bayern

PSL Ticker September 2016

PSL Ticker 2016

PSL Ticker September 2016

5% mehr Lohn, mindestens 110 €

Am 15.09.16 hat die Landestarifkommission die Forderung für die kommende Tarifrunde im Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe in Bayern beschlossen. Sie basiert auf der Diskussion in den Betrieben und auf der letzten Arbeitstagung der Vertrauensleute und Betriebsräte aus der Branche. Die Forderung lautet:

  • 5% mehr Lohn und Gehalt und Ausbildungsvergütung.
  • Mind. 110 € als Absicherung für die unteren Einkommen, um die unteren Lohnbereiche anzuheben
  • Mindestens 55 € für alle Azubis
  • Eine Betriebszugehörigkeitszulage für langjährige Mitarbeiter, um dafür zu sorgen, dass Betriebstreue auch belohnt wird
  • halb Übernahme des GUV-Beitrags durch den Arbeitgeber

Die Forderung bezieht sich auf eine Laufzeit von 12 Monaten. Wir sind für die Tarifauseinandersetzung gut gerüstet. Bereits in den vergangenen Tarifrunden haben wir gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind, die berechtigten Forderungen auch mit Streikmaßnahmen durchzusetzen. Neu dabei sind diesmal die Kollegen der DHL Delivery, in der Tarifkommission vertreten durch Cindy Bienek.„Damit haben wir neue streikfähige Betriebe hinzubekommen“, so der Landesfachgruppen- und Arbeitskampfleiter HaPe Konrad. „Auch ein Solidaritätsstreik bei den Paketzustellern der DP AG ist nicht ausgeschlossen, insbesondere wenn es um die Belohnung der Betriebszugehörigkeit geht. Die ist allen Kollegen wichtig.“