Bayern - Postdienste, Speditionen und Logistik

Tarifangebot Deutsche Post AG

Deutsche Post AG legt Tarifangebot vor

Tarifangebot Deutsche Post AG

Entgelterhöhung
- Im April 2018 gibt es eine Einmalzahlung von 250 Euro
- Zum 1.10.2018 werden die Löhne um 3% erhöht
- Zum 1.10.2019 werden die Löhne um weitere 2,1% erhöht
- Dieser Tarifvertrag kann zum 31.05.2020 erstmals gekündigt werden

Auszubildende und dual Studierende
Die Auszubildendenvergütung und die Vergütung für die dual Studierende wird zwischen 4% und 3,15% erhöht.

Leistungsbezogenes variables Entgelt
Zum 1.3.2018 wird das leistungsbezogene variable Entgelt der Entgeltgruppen 1-4 und TEG 1 auf das Monatsgrundentgelt aufaddiert. Die Beurteilungen entfallen damit für diese Beschäftigten. Das variable Entgelt für 2017 wird im April bezahlt – wie die vergangen Jahre auch. In der Entgeltgruppe 3 machen dies ca. monatlich 128 Euro mehr auf dem Monatslohn ab März 2018 aus.

Barabgeltung von Überzeitarbeit
Überstunden und Überstundenzuschläge können zukünftig auf Antrag des Arbeitnehmers durch Bezahlung abgegolten werden.

Umwandlung der Lohnerhöhung in Entlastungszeit
ArbeitnehmerInnen können erstmals zum 1.10.2018 eine zusätzliche Entlastungszeit durch Umwandlung der Entgelterhöhung in Entlastungszeit (Freizeit) beantragen.
Je Prozentpunkt des Verzichts der Entgelter-höhung erhält man 20,09 Stunden Entlastungszeit. Der Antrag muss jeweils bis 30.09. des Vorjahres bzw. für die Jahre 2018 und 2019 bis zum 30.06.schriftlich beantragt werden, der Arbeitnehmer ist an diesen Antrag jeweils für ein Kalenderjahr gebunden.
Die Entlastungzeit verlängert sich automatisch um ein weiteres Kalenderjahr, soweit der Beschäftigte nicht drei Monate vor Ende des jeweiligen Jahres widerspricht.

Kraftfahrzeugführer
Führer von Kraftfahrzeugen außerhalb des Betriebsgeländes fallen nicht mehr unter den Geltungsbereich des TV 37b—flexible Arbeitszeiten.

Postzulage für die Beamten
Die Postzulage (4% für jeden einzeln und 1% für die soziale Aufstockung der Altersteilzeit) plus monatlich 10,42 Euro bis A 8 wird bis zum 31.05.2020 verlängert. Zum 1.10.2019 erhalten die Beamten eine Einmalzahlung von 350 Euro.

Wertung:
Das vorgelegte Ergebnis hat einige positive Elemente. Die ver.di Verhandlungskommission aber auch die ver.di Konzerntarifkommission hat das Angebot weder zur Annahme noch zur Ablehnung empfohlen, weil das Angebot neben „einigem Licht auch einen Schatten“ hat. Die ver.di Mitglieder werden deshalb im März in einer Mitgliederbefragung über die Bewertung des Tarifangebotes des Postarbeitgebers befragt, ob sie dem Angebot des Arbeitgebers zustimmen oder ablehnen, mit der Konsequenz sich dann auch an eventuell notwendigen Streikmaßnahmen zu beteiligen. Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr ver.di Betriebsrat und ver.di zur Verfügung. Weitere Infos folgen.